Tag Archive | "Berlin"

Tags: , ,

Land Berlin verliert Klage gegen berlin.com

Geschrieben am 23 März 2012 von von Christoph Grueneberg

Das Land Berlin scheiterte vor dem Landgericht Berlin mit einer Unterlassungsklage gegen berlin.com. Der Stadtstaat versuchte dem Onlinemagazin Meedia zufolge dem Betreiber der Domain zu verbieten auf berlin.com Informationen über die Hauptstadt Berlin bereitzuhalten.

Das Land befürchtet eine „Zuordnungsverwirrung“, diese sieht das Gericht aber als nicht gegeben an. Das Landgericht folgt damit auch einem Gutachten des bekannten Domainrechtexperten, ehemaligen Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf und Dekans der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster, Professor Thomas Hoeren. Dieser kommt zu dem Schluss, dass unter berlin.com kein Internetbenutzer den (offiziellen) englischsprachigen Internetauftritt des Landes Berlin erwarte, sondern die Endung .com allgemein von kommerziellen Unternehmen genutzt werde.

Auslöser war ein Relaunch der Webseite berlin.com, die erstmals 2011 auch Informationen in Deutsch bereithielt. Gegen die neue deutschsprachige Präsentation erwirkte das Land Berlin eine einstweilige Verfügung, so dass die Neugestaltung vorerst zurückgenommen wurde. Über den Fortbestand der Einstweiligen Verfügung gegen den Relaunch wird noch entschieden. Nach dem Sieg von berlin.com vor dem Landgericht dürften die Chancen aber sicher gut stehen, dass berlin.com auch demnächst wieder Informationen auf deutsch bereithalten darf.

Leider nennt meedia.com weder Aktenzeichen noch verweist es auf den genauen Text des Urteiles, weswegen eine genauere Analyse des Urteiles nicht möglich ist.

Angeblich laufen aber bereits seit dem Jahr 2000 Verhandlungen über den Kauf der Domain berlin.com zwischen dem Land Berlin und der Betreiberfirma World Media, die neben berlin.com u.a. auch noch Domainnamen wie world.com, asia.com und london.com verwaltet.

Im vergangenen Jahr berichteten wir bereits über den Verkauf von visitberlin.com an die Berliner Tourismusbehörde für 230.000 US-$. Der Wert von berlin.com dürfte um einiges höher sein und sich im siebenstelligen Bereich befinden.

Das bekanntlich hoch verschuldete Land Berlin scheint daher wohl zu versuchen, mit Gerichtsverfahren in der eigenen Stadt den Wert und damit den Preis für berlin.com zu verringern. Eine Strategie, die nun aber offensichtlich nicht aufgegangen ist und die Schulden des Landes Berlin um die Kosten dieses verlorenen Gerichtsprozesses erhöhen wird.

Comments (0)

visitberlin.com

Tags: , ,

Berlin Tourismus kauft visitberlin.com für 230.000 Dollar

Geschrieben am 01 März 2011 von von Christoph Grueneberg

Die Berlin Tourismus & Kongress GmbH ist neuer Inhaber der Domain Visitberlin.com, die für 230.000 US-Dollar verkauft wurde. Verkäufer ist der bekannte Domainer und Betreiber von dem Blog TheDomains.com Michael H. Berkens.

Michael hatte bereits beim Domainfest 2011 diesen Verkauf erwähnt, kannte aber zu dem Zeitpunkt noch nicht den endgültigen Käufer.

visitberlin.com

visitberlin.com

Bemerkenswert an diesem Kauf ist, dass hier eine quasi-öffentliche Institution einen Domainkauf in dieser Höhe tätigt. Gesellschafter der Berlin Tourismus & Kongress GmbH sind der Verein visitBerlin Partnerhotels e.V. (früher BTD Partnerhotels e.V.), ein Zusammenschluss der Berliner Hotels, sowie die Investitionsbank Berlin, das Land Berlin, die Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH, die Messe Berlin und die Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH.

 

Domainfest 2011: Michael H. Berkens berichtet über den verkauf von VisitBerlin.com
Domainfest 2011: Michael H. Berkens (rechts im Bild) berichtet über den Verkauf von VisitBerlin.com auf dem Domainfest 2011 in Santa Monica

 

Subventioniert wird die Gesellschaft zu großen Teilen durch das Land Berlin, welches zwar direkt nur 15% der Anteile besitzt, aber den Etat zu von 13,4 Mio Euro (2010) zu 45% finanziert. Lediglich 44% des Etats werden durch Eigeneinnahmen von Berlin Tourismus erwirtschaftet. Der Rest wird durch die Hotellerie und die weiteren Gesellschafter finanziert. Quelle: Berlin.de

Man kann davon ausgehen, dass ein Domainkauf in dieser Größenordnung nicht ohne Zustimmung des Landes Berlin stattgefunden hat.

 

Danke auch an die Meldung auf fusible.com und Randolf, der mich an den Verkauf erinnert hat.

Comments (1)

Advertise Here