Tag Archive | "gTLD"

Tags:

Generische Top-Level-Domains – Eine Übersicht

Geschrieben am 20 August 2012 von von Domainvermarkter-Magazin

Im Jahr 1985 entschlossen sich die damaligen Verwaltungsinstitutionen des Internets, bestehend aus der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA), der National Science Foundation (NSF) und weiteren US-Forschungseinrichtungen dazu, sieben gTLDs zu schaffen, von denen drei (.com, .net, .org) weitestgehend zur freien Registrierung von Domainnamen zur Verfügung stehen sollten. Vier weitere (.edu, .mil, .gov, .int) wurden mit besonderen Restriktionen belegt und sind somit nicht für Jedermann frei verfügbar.

Gemäß diesem Beschluss wurden folgende gTLDs ab 1985 neu eingeführt:

Ungesponserte TLDs
.com – (Einführung 1985)
Die gTLD-Endung .com steht für „commercial“ (gewerblich/geschäftlich). Eingeführt im Januar 1985, wurde die erste .com-Adresse (symbolics.com) im März 1985 registriert. Mit über 100 Millionen registrierten Domains ist die .com-Endung die mit großem Abstand meist registrierte TLD. Verwalter und Betreiber der .com-Adressen ist der Verisign Information Service mit Sitz im kalifornischen Mountain View, USA.

.net – (Einführung 1985)
.net hat die Bedeutung „network“ (Netzwerk) inne und steht seit Januar 1985 zur Registrierung zur Verfügung. Hinter .com ist .net mit 14.720.724 Domains die zweitpopulärste gTLD. Die Endung .net wird wie auch .com und .name von dem US-amerikanischen Verisign Information Service verwaltet und betrieben.

.org – (Einführung 1985)
Hinter der TLD .org verbirgt sich der Begriff „organization“ (Organisation). Die Endung .org zählt aktuell fast 10 Millionen Domains und ist somit die gTLD, die am dritt häufigsten registriert ist. Verwaltet und betrieben wird die .org-TLD von der Public Interest Registry (PIR) mit Sitz in Reston, Virginia, USA.

TLD mit besonderen Restriktionen
.int – (Einführung 1988)
Die Endung .int steht für „international“. Verfügbar sind .int-Domains seit dem Jahr 1988; allerdings nur für internationale Organisationen, für welche .int exklusiv reserviert ist. Zuständig für Verwaltung und Betrieb der .int-Adressen ist die im kalifornischen Marina del Rey ansässige Internet Assigned Numbers Authority (IANA). Zu der genauen Anzahl registrierter .int-Domains liegen leider keine Daten vor.

Gesponserte TLDs (gem. DNS Erweiterungs-Beschluss 1985)
.edu – (Einführung 1985)
Die Domain-Endung .edu mit der Bedeutung „education“ (Bildung) ist für Bildungseinrichtungen auf der ganzen Welt vorgesehen. Seit dem Jahr 2001 benötigt jeder, der eine .edu-Adresse registrieren lassen will, eine Akkreditierung des US-Bildungsministeriums. Informationen zu der Gesamtzahl registrierter .edu-Domains liegen leider nicht vor. Sponsor von .edu ist EDUCASE, ein gemeinnütziger Verein, der seine Aufgabe darin sieht mehr Bildung durch die intelligente Nutzung von moderner Informations- und Kommunikationstechnologie zu fördern.

.mil – (Einführung 1985)
Die TLD .mil steht für „military“ (Militär) und ist ausschließlich US-Militär-Einrichtungen vorbehalten. Daten, wie viele Domains unter einer .mil-Endung registriert sind, stehen leider nicht zur Verfügung. Sponsor ist das US Department of Defense Network Information Center (US-Verteidigungsministerium).

.gov – (Einführung 1985)
.gov steht für „government“ (Regierung). Unter einer .gov können ausschließlich Organe und Institutionen der US-Regierung eine Domain registrieren. So hat beispielsweise jeder US-Bundesstaat seine eigene .gov-Adresse. Valide Zahlen, wie viel Domains unter einer .gov registriert sind, liegen leider nicht vor. Als Sponsor tritt die U.S. Government Entities (US-Regierungsbehörde) in Erscheinung.

Sukzessive Erweiterung des DNS ab 2000
Mit der wachsenden Bedeutung und der Rolle des Internets als das Medium der Zukunft wuchs auch der Bedarf an verfügbaren Web-Adressen (Domains), so dass sich die 1998 zu dem Zweck der Verwaltung des Internets gegründete ICANN in mehreren Schritten und mit den Jahren zu der Einführung weiterer, neuer uTLDs und sTLDs entschloss.

Ungesponserte TLDs seit 2000
.biz – (Einführung 2001)
Die TLD .biz hat die Bedeutung „business“ (geschäftlich/kaufmännisch). Eine .biz-Domain kann heute von nahezu jedem gelauncht werden, ohne dass besondere Voraussetzungen erfüllt werden müssen. Zuständig für Betrieb und Verwaltung der knapp 2,3 Millionen registrierten .biz-Adressen zeichnet sich das US-Unternehmen Neulevel, das sich zu 90 Prozent im Besitz der Neustar Inc. aus Sterling,  Virginia, USA befindet.

.info – (Einführung 2001)
Unter einer .info-TLD, was für „information“ steht, kann seit Mai 2001 jeder Interessent eine Domain registrieren. Nach der TLD .com ist die .info-Endung die zweite gTLD, die ohne Restriktionen für jeden zugänglich ist. Mit über 8 Millionen registrierten Domains ist .info die viert beliebteste gTLD. Betreiber und Verwalter von .info ist das irische Unternehmen Afilias mit Hauptsitz in Dublin.

.name – (Einführung 2001)
Die gTLD .name mit der entsprechenden Bedeutung kann seit Januar 2002 von allen Individuen registriert werden, die ihren Eigen-, Spitz- oder Künstlernamen nutzen wollen, um ihren Blog, ihr Unternehmen oder ihre Marke mit eben diesem Namen zu promoten. Zur Zeit liegen 235.000 Registrierungen einer .name-Domain vor. Betrieben und verwaltet wird .name von Verisign Information Service, Mountain View, Kalifornien, USA.

.pro – (Einführung 2004)
Die TLD .pro steht für „professionals“ (Profis) und ist speziellen Berufsgruppen und qualifizierten Fachkräften vorbehalten, die sich durch ein entsprechendes Zertifikat auszeichnen können. Seit Juni 2004 stehen .pro-Domains zur Registrierung zur Verfügung. Die ca. 125.000 Domains, die unter einer .pro registriert sind, werden von einer Tochter der Afilias Ltd., der RegistryPro mit Sitz in Vancouver, British Columbia, Kanada, verwaltet und betrieben.

Gesponserte TLDs seit 2000
.museum – (Einführung 2001)
Unter einer .museum können Museen, (Kunst-)Ausstellungen und Berufsgruppen mit Branchenbezug eine Domain registrieren. Durchgesetzt hat sich die Endung .museum jedoch nicht, wovon die gerade einmal 439 registrierten .museum-Domains zeugen. Sponsor ist die extra zu diesem Zweck von dem International Council of Museums (ICOM) gegründete Museum Domain Management Association (MuseDoma).

.coop – (Einführung 2001)
.coop meint „cooperatives“ (Genossenschaften) und ist folglich vorgesehen für genossenschaftliche Service-Angebote, die sich den Grundsätzen der International Co-operative Alliance (ICA) verpflichtet fühlen. Seit Januar 2002 können entsprechende Genossenschaften eine Domain unter der Endung .coop registrieren, wovon allerdings bislang lediglich ca. 10.000 mal Gebrauch gemacht wurde. Als Sponsor der .coop tritt die DotCooperation LLC, eine Tochter der National Cooperative Business Association (branchenübergreifende Organisation von Genossenschaften in den USA) in Erscheinung, in deren Auftrag die Midcounties Co-operative Limited (Gallows Hill, UK) als Registry fungiert.

.aero – (Einführung 2002)
Unter der TLD .aero, was für „aeronautics“ (Luftfahrt) steht, können seit März 2002 Unternehmen, Vereine und Organisationen eine Domain registrieren, die aus dem Bereich der Luftfahrt oder einer damit in direkter Verbindung stehenden Branche wie beispielsweise Fluggesellschaften, Flughäfen oder Reiseveranstaltern stammen und die .aero-Adresse nutzen wollen, um Informations- und Service-Angebote verfügbar zu machen. Mit 7.693 registrierten Domains ist die .aero-TLD eher eine Randerscheinung im DNS. Sponsor ist die in Belgien als genossenschaftliche Vereinigung gegründete Société Internationale de Télécommunication Aéronautiques (SITA), die ihre mehr als 700 Mitglieder aus den Bereichen der Luftfahrt und Touristik sowie Logistik mit Datenverarbeitungs- und Kommunikationsdiensten versorgt.

.travel – (Einführung 2005)
Mit .travel (Reise) wurde im Oktober 2005 eine spezielle TLD für Unternehmen und Anbieter der Reisebranche (Reiseanbieter, Reisebüros, Fluganbieter, etc.) verfügbar gemacht. Registriert wurden seitdem 26.115 .travel-Domains. Gesponsert wird .travel von der Non-Profit Organisation The Travel Partnership Corporation (TTPC), welche die Interessen von 124 Reise-Fachverbänden aus neun Branchen und 73 Ländern vertritt.

.tel – (Einführung 2005)
Die TLD .tel steht für „telecommunication“ (Telekommunikation) und ist seit März 2009 als TLD verfügbar. .tel-Domains ermöglichen durch die Verwendung von NAPTR (Naming Authority Pointer ) und TXT records eine einfache, standardisierte und  automatisierte Speicherung sowie Veröffentlichung von Kontaktdaten. Von einer .tel-Domain und deren Möglichkeiten wird bislang 281.451 mal Gebrauch gemacht. Sponsor von .tel ist das britische Unternehmen Telnic Limited, welches im Jahr 2000 zum Zweck der .tel-Vermarktung gegründet wurde.

.cat – (Einführung 2005)
Mit .cat hat die „Autonome Gemeinschaft Katalonien” (Principat de Catalunya) im Nordosten Spaniens eine eigene TLD erhalten, unter welcher seit Februar 2006 eine Domain registriert werden kann, was bislang 52.103 mal geschah. Allerdings stehen .cat-Adressen nur für Inhalte in katalanischer Sprache oder mit einem Bezug auf die katalanische Kultur zur Verfügung. Gesponsert wird die sTLD .cat von Fundació puntCAT, einer gemeinnützigen Vereinigung mit Sitz in der katalanischen Hauptstadt Barcelona, die sich dem Erhalt und Schutz der katalanischen Kultur und Sprache verschrieben hat.

.jobs – (Einführung 2005)
Die TLD .jobs wurde ins Leben gerufen, um für Unternehmen und Arbeitgeber eine Plattform zu schaffen, auf der Stellenangebote promotet und geeignete Arbeitskräfte akquiriert werden können. Die Endung .jobs ist daher ausschließlich Unternehmen mit Stellenangeboten vorbehalten. Die Möglichkeit, eine .jobs-Domain zu registrieren, besteht seit Dezember 2005 und wurde bisher 41.413 mal genutzt. Sponsor ist die Employ Media LLC (Cleveland, Ohio, USA), eine Tochter der Society for Human Resource Management (SHRM), der weltweit größten Personal-Management-Vereinigung mit Mitgliedern in über 100 Ländern.

.mobi – (Einführung 2005)
.mobi wurde als spezielle TLD für Dienste ins Leben gerufen, welche die Nutzung von mobilen Endgeräten explizit unterstützen und auf diesem Wege zur besseren Orientierung der User beitragen. Möglich ist eine Registrierung einer .mobi-Domain seit dem Jahr 2006. Seitdem wurden bereits 1.016.562 .mobi-Adressen registriert. Mit der MTLD Top Level Comain Limited (dotmobi) ist eine Tochter des irischen Registrars Afilias Ltd. Sponsor der TLD .mobi. Gegründet und unterstützt von zahlreichen namhaften Unternehmen der Mobilfunk- sowie Telekommunikationsbranche (Telekom, Vodafone, Google, Nokia, Microsoft, etc.) und in enger Zusammenarbeit mit dem World Wide Web Consortium (W3C), fungiert dotmobil als wichtige Schnittstelle zwischen reinen Internetdiensten und denen der Mobilfunk-Industrie.

.asia – (Einführung 2006)
Die TLD .asia steht für die ICANN-Region Asien/Australien/Pazifik und ist entsprechend für Personen als auch Unternehmen gedacht, welche in dieser Region ansässig sind. Seit Oktober 2007 sind .asia-Domains verfügbar, wovon bislang 196.553 mal Gebrauch gemacht wurde. Sponsor ist die DotAsia Organisation, eine mitgliederbasierte Non-Profit Organisation mit Sitz in Hongkong, die sich als Vertretung der Internet Communities in Asien, Australien und den Pazifikstaaten sieht.

.xxx – (Einführung 2011)
Nachdem die Bewerbung zur Einführung einer .xxx -TLD, unter welcher Webseiten mit „pornographischen Inhalten“ registriert werden können, sowohl im Jahr 2000 als auch im Jahr 2004 scheiterte, erteilte die ICANN nach jahrelangem Hin und Her der ICM Registry im März 2011 den Zuschlag für den Betrieb von .xxx als sTLD. Seit September 2011 können .xxx-Domains von Unternehmen der Porno-Branche registriert werden. Sponsor der neu eingeführten .xxx-Endung ist die International Foundation for Online Responsibility (IFFOR) mit Sitz in Washington D.C., USA, die explizit zu diesem Zweck als Non-Profit Organisation gegründet wurde.

.post – (Anfang August 2012)
Mit der TLD .post („postal“) wurde bereits im Jahr 2009 eine eigene TLD speziell für Post-, Logistikdienstleister und anverwandte Organisationen beschlossen. In der Root-Zone eingetragen und somit Verfügbar ist .post allerdings erst seit wenigen Tagen (Anfang August 2012).  Sponsor der geplanten TLD .post ist die Universal Postal Union (Weltpostverein), eine Institution mit Sitz im schweizerischen Bern, die den reibungslosen, weltweiten Brief- und Postverkehr durch das Einführen von Rahmenbedingungen und internationalen Standards regelt.

Besuchen Sie auch unser Special zu den New gTLDs

Comments (0)

Tags: , , ,

ICANN will New-TLD-Bewerberliste am 30. April bekanntgeben

Geschrieben am 03 April 2012 von von Domainvermarkter02

Mit Spannung wird erwartet um welche neuen Domainendungen demnächst der Domainnamensraum erweitert werden könnte. Nun hat die ICANN in einer Pressemitteilung mit dem 30. April 2012 das Datum bekannt gegeben, an welchem die vollständige Liste der Bewerbungen veröffentlicht werden soll. Wenn alles wie erwartet abläuft.

Dann läge die ICANN nach eigenen Angaben voll im selbst aufgestellten Zeitplan. Rod Beckstorm, Präsident und CEO der ICANN äußert sich in der Presseerklärung wie folgt:

Unser Plan war es immer, die Liste mit den Bewerbern um eine der neuen gTLD, ca. zwei Wochen nach dem Schließen des Bewerbungsfenster am 12. April dieses Jahres zu veröffentlichen. Mit der Bekanntgabe eines Veröffentlichungstermin, so Beckstorm weiter, möchte man allen die Möglichkeit eröffnen, sich auf diesen mit Spannung erwarteten Moment vorzubereiten.

Allerdings merkt der ICANN-Präsident einschränkend an, dass es für den Fall einer überwältigend großen Anzahl von Bewerbungen durchaus noch zu einer Verschiebung des anvisierten und nun offiziell verkündeten Termin kommen kann.

Comments (3)

Advertise Here