Tag Archive | "SEDO Holding"

Tags: , , ,

Sedo-Gründer Tim Schumacher wechselt in den Aufsichtsrat, neuer CEO wird Tobias Flaitz

Geschrieben am 05 Dezember 2011 von von Christoph Grueneberg

In einer Ad-Hoc Meldung gibt der Sedo Gründer Tim Schumacher seinen Rückzug aus dem operativen Geschäft der Sedo-Holding bekannt. Tim Schumacher wechselt in den Aufsichtsrat.:

“Der Aufsichtsrat der Sedo Holding AG in Köln hat Tobias Flaitz (40), kommend von Hubert Burda Media, zum künftigen CEO/Vorstand von Sedo bestellt. Er folgt zum 01. Februar 2012 dem Sedo-Gründer und jetzigen Vorstandssprecher Tim Schumacher (35), der aus persönlichen Gründen zum 31. Dezember 2011 aus dem Vorstand ausscheidet. Bei der nächsten ordentlichen Hauptversammlung 2012 ist der Aufsichtsrat neu zu wählen. Auf Vorschlag der United Internet AG beabsichtigt der Aufsichtsrat, Tim Schumacher als neues Aufsichtsratsmitglied zur Wahl vorzuschlagen.

Tim Schumacher gründete 2001 gemeinsam mit Marius Würzner, Ulrich Essmann und Ulrich Priesner die Sedo GmbH, und führte das Unternehmen zum Weltmarktführer im Domain-Handel. 2007 wurde er von Ernst & Young Deutschland zum „Entrepreneur des Jahres“ gekürt. 2009 wurde er Vorstandsvorsitzender der Sedo Holding AG, die neben dem Geschäftsfeld Sedo auch ‚affilinet‘, einen der führenden europäischen Affiliate-Marketing-Anbieter, umfasst.
Tobias Flaitz verfügt über einen Abschluß als Diplom-Ingenieur und hält einen MBA der Universitäten St. Gallen, Schweiz, und Berkeley, USA. Er arbeitete viele Jahre erfolgreich als Consultant für Accenture sowie Booz & Co. in Europa, den USA und arabischen Ländern. Seit  2007 war Tobias Flaitz bei Hubert Burda Media in München in leitenden Positionen im Strategie- und Business Development tätig.
„Im Namen des Aufsichtsrats möchte ich mich sehr herzlich bei Tim Schumacher für die langjährige, sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, den hohen persönlichen Einsatz und die besonderen Leistungen für die Gesellschaft bedanken. Er gründete und führte Sedo vom Startup zum weltweit führenden Marktplatz für den Handel mit Domains und dem führenden Anbieter im Domain-Parking“, so Michael Scheeren, Aufsichtsratsvorsitzender der Sedo Holding AG. „Wir freuen uns, dass Tim Schumacher für eine weitere Zusammenarbeit im Aufsichtsrat zur Verfügung steht. Gleichzeitig freuen wir uns, Tobias Flaitz als erfahrenen Manager mit Kompetenz in digitalen Geschäftsmodellen und Beratungsexpertise in Strategieentwicklung und Prozessoptimierung gewonnen zu haben, der das Wachstum von Sedo in den nächsten Jahren vorantreiben wird.“  “

 

Comments (2)

Tags: ,

Sedo: Anzahl der Mitglieder stieg um 20% auf 1,2 Mio. – 18 Mio. Domains in Verkaufsdatenbank

Geschrieben am 28 März 2011 von von Christoph Grueneberg

Die Sedo Holding AG, zu der auch die Sedo-GmbH in Köln gehört, hat ihren Jahresbericht 2010 vorgelegt. Die für Domainer Interessanten Abschnitte möchten wir hier kurz zitieren:

Umsatzrückgang bei der Sedo-GmbH um gesamt 7,5%, Rückgang beim Parking um 11.5%:

Im Segment Domain-Marketing wurde im Geschäftsjahr 2010 ein Umsatz von 43,1 Mio. EUR erzielt. Im Vorjahreszeitraum betrug der Umsatz 46,6 Mio. EUR und ging damit um 7,5 % zurück. Der wesentliche Grund für den Umsatzrückgang ist das um 11,5 % schwächere Domain-Parking. Der Domain-Handel legte gegenüber 2009 um 12,1 % zu. Die Umsatzkosten reduzierten sich von 32,4 Mio. EUR im Vorjahr, um 6,2 %, auf 30,4 Mio. EUR in 2010.”

Wertminderung des Eigenhandel-Domainbestandes um 2,7 Mio Euro, Bruttogewinn deshalb 2010 auf 4 Mio. Eur. reduziert

Die Contribution (siehe Anhang: 36. Segmentberichterstattung) betrug im Geschäftsjahr 2010 4,0 Mio. EUR und reduzierte sich um 44,4 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Hier betrug die Contribution noch 7,2 Mio. EUR. Der wesentliche Grund für den Rückgang der Contribution ist eine außerplanmäßige Wertminderung des Domainbestandes für den Eigenhandel in Höhe von 2,7 Mio. EUR. Diese resultiert aus der Überprüfung des Domainbestands über die Gängigkeitsabschläge hinaus auf das Vorliegen von Anzeichen, die ein stärkeres Absinken des Nettoveräußerungswertes als mit den unterstellten Gängigkeitsabschlägen anzeigt. Um diesem Umstand Rechnung zu tragen, wurde die bestehende Methode zur Gängigkeitsanalyse dahingehend ergänzt, dass das Vierfache der (annualisierten) Verkaufserlöse des abgelaufenen Jahres die Buchwerte der jeweiligen Domainportfolios decken soll. Neben der Gängigkeitsanalyse untersucht die Gesellschaft auch die wiederkehrenden Unterhaltungskosten, die sogenannten Registrierungskosten, mit dem Ziel, diese zu reduzieren.“

Anzahl handelbarer Domains stieg um 19% auf 18 Mio

Die Anzahl der auf der Plattform handelbaren Domains stieg zum 31. Dezember 2010 um 19,2 % auf 18,0 Mio. gegenüber 15,1 Mio. zum Vorjahresstichtag.”

6,5 Mio geparkte Domains – Rückgang um 5,8%

Darüber hinaus stehen rund 6,5 Mio. Domains im Bereich des performancebasierten DomainParkings für Vermarktungszwecke zur Verfügung. Im Vorjahr betrug die Zahl der vermarktbaren Domains 6,9 Mio. und ist damit um 5,8 % zurückgegangen. Dieser Rückgang resultiert aus der Umstellung der Parkingstatistik ab November und steht im Zusammenhang mit der JavaScript-Migration der Handelsplattform.

20% Mehr „Mitglieder“ = 1,2 Mio.

Bis Ende Dezember 2010 erhöhte sich die Anzahl der registrierten Mitglieder um 20,0 % auf 1,2 Mio. (Vorjahr 1,0 Mio.).“


Erwerb weiterer Anteile an der DomainsBot S.r.l. – Bewertung von Domainsbot S.r.l. mit 746.666 Euro ?

Am 11. August 2010 erwarb die Sedo GmbH weitere 9 % der Anteile an der DomainsBot S.r.l., Rom, Italien. Der Kaufpreis betrug 67.200 EUR. Damit hält die Sedo GmbH nun 49 % der Anteile. Die Ge-sellschaft wird weiterhin als assoziiertes Unternehmen nach der Equity-Methode in den Konzernab-schluss einbezogen.

Des Weiteren wurde im Geschäftsjahr 2010 die DomainsBot Inc., San Francisco/Kalifornien, USA, eine 100 %-ige Tochtergesellschaft der DomainsBot S.r.l., gegründet. Die Gesellschaft wird ebenfalls als assoziiertes Unternehmen nach der Equity-Methode in den Konzernabschluss einbezogen.”

RevenueDirect.com kostete 573 TEUR

Am 25. Februar 2009 wurde ein Kaufvertrag über den Erwerb des Domain-Parking-Geschäftes „RevenueDirect.com“ zwischen der Sedo USA und Dotster Inc., Vancouver (Washington) / USA sowie Registrarads Inc., Vancouver (Washington) / USA abgeschlossen. Im Rahmen des Kaufvertrages wurde der Kundenstamm, die Marke RevenueDirect und alle zugehörige Software des Domain-Parking-Service-Anbieters erworben.

Die Anschaffungskosten belaufen sich auf 573 TEUR (825 TUS$), Kaufpreisnebenkosten fielen nicht an.”

Bilanzielle Überschuldung von DomCollect abgewendet, Gewinn 68.000 Euro

Des Weiteren besteht eine mittelbare Haftung der Gesellschaft aus der von der Sedo GmbH, Köln, an die DomCollect Worldwide Intellectual Property AG, Zug, Schweiz, erteilten Rangrücktrittserklärung. Im Geschäftsjahr 2010 hat die DomCollect Worldwide Intellectual Property AG einen Jahresüberschuss in Höhe von TEUR 68 erzielt. Zudem wurde im Geschäftsjahr 2010 eine Kapitalerhöhung um TEUR 617 durchgeführt, wo-durch die Gesellschaft somit nicht mehr bilanziell überschuldet ist. Zum 31. Dezember 2010 weist die DomCollect Worldwide Intellectual Property AG Darlehensverbindlichkeiten gegenüber der Muttergesellschaft Sedo GmbH, Köln, in Höhe von TEUR 6.000 aus.”

Sedo Holding Jahresbericht 2010 (pdf)

 

Comments (0)

Advertise Here